„Die Sieger schreiben die Geschichte, die Verlierer verspätete Berichte“

Ein Bericht zur Deutschen Vereinsmeisterschaft U20 letzten Jahres

Das tatkräftige Team um Phil, Yannik, Florian, Frederic, Manuel und Konstantin war nach dem grandiosen Gewinn der Mitteldeutschen Meisterschaft erneut (wir berichteten) für die Endrunde, die DVM qualifiziert. 2018 wurde ein elfter Platz errungen. Und dieses Jahr? Bleibt gespannt.

Nach letztem Jahr in Osnabrück, suchten wir uns diesmal die attraktive Tourismus-Hochburg Braunschweig als Austragungsort aus. Die Störungsabteilung der Deutschen Bahn war ebenfalls in Weihnachtsstimmung und dachte sich: Lieber Sabbat-Tage als Sabotage. Wir kamen also pünktlich in der Jugendherberge an und bezogen unsere Zimmer mit Meerblick (Anm. des Autos: Straßen- und Häusermeer). Da wir alle schnell hungrig wurden, gingen wir wilde Tiere jagen, wobei mit wilden Tieren insbesondere die Schlange bei der Essensausgabe gemeint ist.

Runde 1 gegen Karlsruhe:

Konstantin konnte direkt einen schönen Sieg auf unser Konto buchen. Manuels Konkurrent konterte jedoch umgehend. Yanniks Konzept, Material zu konsumieren, endete recht gut (konkret gesagt mit 1-0). Konträr tat es Florian, der in dieser Runde etwas konfus war. Phils Ambitionen zu gewinnen waren eher im Konjunktiv. Konsequenterweise gab er seinen konstanten Konflikt remis. Die Konfidenz des Teams in Freddys schlechtes Endspiel konkludierte in einem Unentschieden als Konsens.<
Endstand 3-3 gegen eine deutlich höhergesetzte Mannschaft. Konfetti!

Runde 2 gegen Baden-Baden:

Gegen Baden-Baden runtergelost! Diese waren auch nur zu fünft angetreten, wir starteten hier also mit + : - an Brett 6. optimale Vorzeichen! Jetzt gab es allerdings ein Problem:

Der engagierte Leser stelle sich dazu folgende Situation vor: Es existieren zwei Räume:

Raum A: sehr groß, viele Menschen → laut, stickig, eng

Raum B: deutlich kleiner → genügend Platz, entspannter


Frage: Wo würdet ihr bevorzugt Schach spielen?

Antwort: Richtig, in A, denn dort sind die vorderen Bretter aufgebaut.

Tjoa, nachdem wir diesen in dieser Runde kurz skeptisch beäugt hatten, probierten wir es mit Gemütlichkeit und wollten unsere Zelte mit Samt Sitzkissen lieber wieder in Raum B aufspannen. Dort sollten sie die restlichen Runden liegen bleiben…
Endstand:   2.5-3.5

Auch nach einer unglücklichen Runde sahen wir für den nächsten Tag nicht schwarz. Das sollten nur die Leser dieses Berichts machen.

Runde 3 gegen Trier

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata gingen in Führung sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet toller Mattangriff clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet
Endstand:   2.5-3.5

Runde 4 gegen Kleve

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore m Yannik gewann wieder souverän seine Partie. gna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam
Endstand: 2.5-3.5

Am nächsten Tag, dachten wir uns mit Blick auf unsere Mannschaftspunkte: „Just One“? Das Spiel des Jahres muss jetzt folgen! Bei dem kooperativen Gesellschaftsspiel waren wir allerdings besser als im Schach und stellten uns auch nur selten so dumm wie Getreidehalme an. Bei Bang! war das nicht der Fall, da jeder einfach nur zufällige Leute attackierte. Als Entschuldigung wurde dann auch höchstens Fred Fertig zitiert: „Wasdenn, Wasdenn, Wasdenn!“

Runde 5 gegen Dresden

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor Wieder sah es in dieser Runde nicht gut aus. iit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren,
Endstand:   2.5-3.5

Runde 6 gegen Bebenhausen

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur Florian gewann überzeugend. sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lor spielte ein ganz schönes Spiel em ipsum dolor sit amet.
Endstand:   2.5-3.5

Runde 7 gegen Biberach

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Ste erhöhte dann leider zum 3-0 t clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dologr sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam
Endstand:   2.5-3.5

Fazit: Am Ende belegten wir leider nur den 16. Platz. Naja, das kann mit Tomaten in so mancher Pizzasoße verglichen werden: Passiert. Nächstes Jahr sind wir leider zu Alt und können beim höchsten Schachsopran der Jugend nicht mehr fröhlich mitsingen. Außerdem hat der Berichtschreiber dann weniger Möglichkeiten seine pseudolustigen Berichte Monate nach dem Event der sehr kleinen Masse zu präsentieren. Wie dem auch sei.

Ich hoffe, der Artikel hat dir gefallen und wünsche viel Spaß :)